Fwd: POL-MA: Neckargemünd/Rhein-Neckar-Kreis: Wassereinbruch auf einem …

Der Schiffsführer eines
> Gütermotorschiffes  alarmierte am heutigen Dienstagvormittag, gegen
> 10.30 Uhr, wegen eines Wassereinbruchs in seinem Maschinenraum die
> Wasserschutzpolizei Heidelberg. Das 86 Meter lange und mit ca. 1150
> Tonnen Gips beladene Frachtschiff war zu diesem Zeitpunkt auf
> Talfahrt im Neckar.
>
>   Unmittelbar nachdem der technische Alarm im Steuerstand einging,
> legte der Schiffsführer im Oberwasser der Schleuse Neckargemünd an
> und unterband durch Sofortmaßnahmen ein weiteres Eindringen des  
> Außenbordwassers. Die Ursache liegt nach jetzigem Stand der
> Ermittlungen an einer defekten Deckwasserpumpe. Zu diesem Zeitpunkt
> waren nach Berechnungen der Wasserschutzpolizei bereits ca. 25.000
> Liter Wasser in den Maschinenraum eingedrungen und vermischten sich
> mit dem dort befindlichen Öl. Glücklicherweise trat diese
> Wasser-Öl-Gemisch nicht in den Neckar aus. Die ebenfalls sofort
> alarmierte Feuerwehr legte dennoch präventiv einen Ölschlängel aus.
>
>   Ein Pumpwagen des Abwasserzweckverbandes Heidelberg begann
> anschließend damit, den Maschinenraum leer zu saugen. Sobald dies  
> beendet ist, beginnen Fachkräfte einer örtlichen Werft mit den
> nötigen Reparaturmaßnahmen auf dem Schiff.
>
>   Die Ermittlungen der Wasserschutzpolizei dauern an.
>
>
>