Fwd: POL-MA: Heidelberg-Ziegelhausen: 34-jährige Tatverdächtige wegen …

Gemeinsame Pressemitteilung der
> Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim:
>
>   Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heidelberg wurde Haftbefehl
> gegen eine 34-jährige Frau aus Polen erlassen. Sie steht im
> dringenden Verdacht, am 22. Mai 2019 an einem sogenannten
> „Enkeltrickbetrug“ beteiligt gewesen zu sein.
>
>   Ein noch unbekannter Mittäter der Tatverdächtigen soll am
> Mittwochmittag, gegen 12 Uhr die 88-jährige Geschädigte kontaktiert
> und sich als weitläufiger Verwandter ausgegeben haben. Er soll
> angegeben haben, 25.000 Euro für eine Geldanlage zu benötigen. In der
> Folge erfolgten weitere Gespräche mit dem angeblichen Verwandten.
> Schließlich begab sich die Seniorin zur Bank, um den geforderten
> Bargeldbetrag abzuheben. Ein Mitarbeiter des Geldinstituts wurde
> jedoch misstrauisch und verständigte die Polizei, die die Seniorin
> über die betrügerischen Hintergründe der Anrufe aufklärte.
>
>   In einem späteren Telefonat mit der 88-Jährigen teilte der
> Unbekannte mit, dass er das Geld nicht selbst abholen könne und dies
> daher die Buchhalterin eines Notars übernehmen würde. Unter
> polizeilicher Überwachung kam es noch am gleichen Tag zur
> Geldübergabe am Friedhof in Ziegelhausen, bei der schließlich die
> Tatverdächtige festgenommen werden konnte.
>
>   Nach der Vorführung bei der Haft- und Ermittlungsrichterin beim
> Amtsgericht Heidelberg und Eröffnung des Haftbefehls wurde die
> Beschuldigte in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
>
>   Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heidelberg und der
> Kriminalpolizeidirektion Heidelberg zu den Hinterleuten der
> Tatverdächtigen dauern an.
>
>
>

Fwd: POL-MA: Mannheim-Neuostheim: 39-jährige Eva L. vermisst – Zeugen …

Die 39-jährige Eva L. aus Mannheim
> wird seit Freitagnachmittag, 17.05.2019 vermisst. Der Vermisste
> verließ gegen 17 Uhr die gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten bewohnte
> Wohnung in Mannheim-Seckenheim und wird seither vermisst.
>
>   Die Vermisste wird wie folgt beschrieben:
>
>   – 39 Jahre alt
>   – Ca. 172 cm groß,
>   – Westeuropäisches Erscheinungsbild
>   – Schwarz gefärbte, leicht gewellte Haare mit grauem Haaransatz
>   – Braun-grüne Augen
>   – Über die Bekleidung ist nichts näheres bekannt
>
>   Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich die 39-Jährige in
> einer hilflosen Lage befindet.
>
>   Sie soll sich nach derzeitigem Erkenntnisstand zuletzt am
> 20.05.2019, 0 Uhr im Bereich der Schlachthofstraße in
> Mannheim-Neuostheim aufgehalten haben.
>
>   Das Fachdezernat der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die
> Fahndung nach dem vermissten Dennis S. aufgenommen. Eine Absuche im
> Bereich des Mannheimer Schlachthofs und der nahegelegenen
> Kleingartenanlage mit Personensuchhunden verliefen ergebnislos.
>
>   Ein Lichtbild des Vermissten ist im Fahndungsportal der Polizei
> Baden-Württemberg unter folgenden Link abrufbar:
>
>   https://fahndung.polizei-bw.de/tracing/pp-mannheim-seckenheim-verm
> isstenfall/
>
>   Hinweise bitte über den Polizeinotruf 110 oder an den
> Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg, Tel.:
> 0621/174-4444.
>
>
>

Fwd: POL-MA: Mannheim-Innenstadt: Geldbörse aus Handtasche entwendet – …

Einer 55-jährigen Frau wurde am
> Mittwochnachmittag in der Mannheimer Innenstadt die Geldbörse
> entwendet. Ein unbekannter Täter öffnete an der
> Straßenbahnhaltestelle Marktplatz (Fahrtrichtung Mannheim-Schönau)
> den Reißverschluss an der Handtasche der Frau und entwendete daraus
> die Geldbörse. Die 55-Jährige versuchte noch, den Täter festzuhalten.
> Dieser riss sich jedoch los und flüchtete.
>
>   Der Täter wird wie folgt beschrieben: – Ca. 180 cm groß –
> Südosteuropäisches Erscheinungsbild – Schlank – Kurze blonde Haare –
> Trug Jeanshose und Jeanshemd
>
>   Zeugen, die auf die Tat aufmerksam wurden und sachdienliche
> Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst
> der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg, Tel.: 0621/174-4444 zu
> melden.
>
>
>

Fwd: POL-MA: Heidelberg: Radfahrer kollidiert mit Anhänger eines VWs …

Die Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls,
> der sich bereits am Freitag, 17.05., gegen 16:30 Uhr, in der
> Brückenstraße, in Höhe der Mönchhofstraße, ereignet hat. Ein
> 62-jähriger VW-Fahrer befuhr die Brückenstraße in Richtung
> Handschuhsheim. Rechts neben ihm, auf dem Fahrradweg, befand sich ein
> 50-jähriger Radfahrer, der in Höhe der Mönchhofstraße nach links
> abbiegen wollte. Nach Angaben des Autofahrers wechselte der
> 50-Jährige vom Radweg auf den Fahrstreifen ohne dabei auf den Verkehr
> zu achten, sodass dieser hupen musste. Der Fahrradfahrer sei
> daraufhin wieder auf den Radweg gefahren, bis der VW an diesem
> vorbeigefahren war. Doch der 50-Jährige scherte zu früh wieder aus
> und erkannte den Anhänger am VW wohl zu spät, woraufhin er mit diesem
> kollidierte und stürzte. Der Mann zog sich dabei leichte Verletzungen
> zu. An dem Fahrzeug sowie am Zweirad entstand kein Schaden. Da der
> genaue Unfallhergang noch nicht abschließend geklärt werden konnte,
> sucht die Polizei Zeugen des Unfalls. Laut den Beteiligten soll es
> zwei Zeugen gegeben haben, darunter ein Taxifahrer.
>
>   Diese zwei Personen sowie weitere Zeugen, werden gebeten, sich
> beim Polizeirevier Heidelberg-Nord unter Tel.: 06221/4569-0 zu
> melden.
>
>
>

Fwd: POL-MA: Mannheim-Neckarstadt: Zwei Mercedes-Fahrer bremsen ohne …

Die Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls,
> der sich am Mittwoch, gegen 14:40 Uhr, in der Untermühlaustraße, in
> Höhe einer Tankstelle, ereignet hat. Ein 41-jähriger Peugeot-Fahrer
> befuhr den linken Fahrstreifen der Untermühlaustraße in Richtung
> Mannheim-Innenstadt. Vor ihm fuhren zwei silberfarbene Mercedes CLA,
> die plötzlich und ohne Grund abrupt abbremsten. Der Peugeot-Fahrer
> konnte nur durch starkes Abbremsen einen Aufprall verhindern, doch
> ein nachfolgender 42-jähriger VW-Fahrer kam nicht mehr rechtzeitig
> zum Stehen und fuhr von hinten auf den Peugeot auf. Durch den
> Aufprall zog sich der Peugeot-Fahrer leichte Verletzungen zu. Eine
> Behandlung vor Ort war allerdings nicht erforderlich. Die beiden
> unbekannten Mercedes-Fahrer waren ohne anzuhalten einfach weiter
> gefahren, obwohl sie den Unfall bemerkt haben müssten. Laut Aussagen
> der Beteiligten und einem Zeugen, fielen die beiden Autofahrer zuvor
> schon wiederholt auf, da sie mehrmals ohne Grund stark abbremsten und
> dann wieder beschleunigten. An einem der beiden Autos war das
> Teilkennzeichen MA-AR angebracht. Das andere Fahrzeug hatte ein
> RP-Kennzeichen.
>
>   Der Peugeot sowie der VW wurden bei dem Unfall nicht unerheblich
> beschädigt. Der Sachschaden kann derzeit allerdings noch nicht
> beziffert werden.
>
>   Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder auf die beiden
> Autofahrer aufmerksam wurden und Hinweise geben können, werden
> gebeten, sich beim Polizeirevier Mannheim-Neckarstadt unter Tel.:
> 0621/3301-0 zu melden.
>
>
>