Zeitwertkonten bei der rnv

Mannheim. 29.12.17 |  ÖPNV in Mannheim. Straßenbahn in der Innenstadt.  ver.di lobt beispielhafte Regelung für den ÖPNV. Ab dem kommenden Montag (01.01.2018) gilt der Tarifvertrag zu Zeitwertkonten bei der Rhein-Neckar-Verkehrs GmbH (RNV), den gemeinsamen Verkehrsbetrieben in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg. Damit ist ver.di eine für die öffentliche Verkehrsbranche beispielhafte Regelung für Langzeitkonten gelungen. Bild: Markus Prosswitz 29DEC17 / masterpress (Bild ist honorarpflichtig - No Model Release!)  BILD- ID 00016 | (Markus Proßwitz / masterpress)

Mannheim. 29.12.17 | ÖPNV in Mannheim. Straßenbahn in der Innenstadt. ver.di lobt beispielhafte Regelung für den ÖPNV. Ab dem kommenden Montag (01.01.2018) gilt der Tarifvertrag zu Zeitwertkonten bei der Rhein-Neckar-Verkehrs GmbH (RNV), den gemeinsamen Verkehrsbetrieben in Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg. Damit ist ver.di eine für die öffentliche Verkehrsbranche beispielhafte Regelung für Langzeitkonten gelungen. Bild: Markus Prosswitz 29DEC17 / masterpress (Bild ist honorarpflichtig – No Model Release!) BILD- ID 00016 | (Markus Proßwitz / masterpress)

Weiterlesen

Proteste bei Möbel Mann XXXL

Mannheim. 03.02.16 Am Mittwochmorgen, zwischen 6 und 9.30 Uhr, protestierten rund 50 Mitarbeiter der XXXL-Möbelgruppe vor dem Lager in der Mannheimer Spreewaldalle auf der Vogelstang gegen den vom Unternehmen angekündigten Abbau von 99 Stellen. Die Demonstranten hatten sich vor ihrem ehemaligen Arbeitsplatz, von dem sie am Montag freigestellt wurden, versammelt, um gegen das Vorgehen ihres Arbeitgebers zu protestieren. Viele trugen Plakate um den Hals, auf denen das Wort "Mensch" stand. Bild: Markus Prosswitz 03FEB16 / masterpress (Bild ist honorarpflichtig - No Model Release!) (Markus Prosswitz / masterpress)

Mannheim. 03.02.16 Am Mittwochmorgen, zwischen 6 und 9.30 Uhr, protestierten rund 50 Mitarbeiter der XXXL-Möbelgruppe vor dem Lager in der Mannheimer Spreewaldalle auf der Vogelstang gegen den vom Unternehmen angekündigten Abbau von 99 Stellen. Die Demonstranten hatten sich vor ihrem ehemaligen Arbeitsplatz, von dem sie am Montag freigestellt wurden, versammelt, um gegen das Vorgehen ihres Arbeitgebers zu protestieren. Viele trugen Plakate um den Hals, auf denen das Wort „Mensch“ stand. Bild: Markus Prosswitz 03FEB16 / masterpress (Bild ist honorarpflichtig – No Model Release!) (Markus Prosswitz / masterpress)